Bildergalerie 2015

Adventliche Bezirksfeier 11. Dezember

Bezirkslandfrauen Weilburg feiern Advent in Obershausen

Gekonnt eröffnete Maximilian Lehr, Enkel einer aktiven Landfrau, auf der Klarinette mit Weihnachtslieder die Adventliche Versammlung des Bezirksvereins Weilburg im Dorfgemeinschaftshaus Obershausen.

Carmen Petters und Jörg Zoll führten souverän durch das Programm.

Es folgten die Begrüßungsworte des Bezirksvereins durch Margret Grün sowie Grußworte der Ehrengäste.

Die vorgetragenen Lieder der „Violinies Niedershausen“ erwärmten bei der Weihnachtsfeier nicht nur das Herz der Gäste im vollbesetzten Saal, sondern zauberten ihnen auch ein Lächeln ins Gesicht.

Bevor Pfarrer Achim Schaad auf die Weihnachtszeit einstimmte porträtierte Carmen Petters den Ortsverein Obershausen.

In der Kaffeepause erfreuten uns Heinz & Rüdiger mit Weihnachtlichen Melodien.

Dr. Frank Schmidt, Bürgermeister und Historiker, beleuchtete den Nikolaus, den Weihnachtsmann und das Christkind in einem akademischen Referat welches auch Platz ließ zum Schmunzeln. Nachdem sich das Bühnenbild passend zum Thema verändert hatte, las Pfarrer Achim Schaad „Weihnachtliche Erinnerungen“ vor, die nach einer wahren Begebenheit nachempfunden wurden. Unter Regie von Gabi Rühle wurde diese Geschichte gleichzeitig pantomimisch dargestellt.

Nach dem Schlusswort bedankte sich Margret Grün bei den Ernährungsfachfrauen, Reiseleiterinnen und beim Vorstand für die geleistete Arbeit.

Mit einem gemeinsamen Singen wurde diese Zusammenkunft der Landfrauen in die Vorweihnachtszeit verabschiedet.

Tagesausflug SARGENZELL "Früchteteppich" am 26.09.15

 

Wir haben den 28. Früchteteppich in der Alten Kirche

 

in Sargenzell besichtigt. Der Früchteteppich hat eine Größe von 4m x 6m, befindet sich auf dem Boden der Kirche. Er besteht aus Samen, Körnern, getrockneten und gemahlenen Blüten und Blättern und stellt „Die Steinigung des heiligen Stephanus“ aus der Apostelgeschichte 7, 54-60, dar.

 

Zur Mittagszeit fuhren wir weiter zum Hof Haenesse der Familie Siebert nach Schlitz-Pfordt. Dort probierten wir verschiedene Käsesorten aus deren eigener Herstellung. Nun ging es weiter nach Schlitz zu einer lustigen Stadtführung der  „Lieder-Lichen Art“ mit dem singenden Barden Michael. Die Schlitzer Begebenheiten wurden uns in Liedform dargeboten, einige Landfrauen wurden mit Kostümen ausgestattet und haben die Geschichten mitgespielt. Eine sehr lustige Stadtführung, bei der es viel zu Lachen gab.  Zum Abschluss haben wir in Alsfeld gemeinsam  zu Abend gegessen.

 

Kunst an der Lahnschleife - Künstlerkolonie präsentiert neue Werke

23 Landfrauen und ein Landmann nahmen am 5. September 2015 an einer Führung durch die Ausstellungen, einschließlich Vortrag "Bilderreise durch die Welt der Kunst von der Klassik bis zur Moderne" mit großem Interesse teil.

Herr Werner Röhrig begrüßte uns und führte uns in einem gebündelten Vortrag zum Verständnis der Kunst hin. Farbenlehre, Perspektive und Bildkompositionen waren Schwerpunkt seiner Erläuterungen. Künstlerinnen und Künstler stellten in den Bereichen Malerei, Keramik, Skulpturen, künstlerische Fotografie, Schmuck und Textilkunst aus. 650 qm im Tagungszentrum des Hotels Lahnschleife waren dazu die optimalen Voraussetzungen. Wir konnten einem Workshop mit experimenteller Malerei über die Schulter schauen. Künstlerinnen und Künstler waren anwesend, um uns ihre Kunst und ihre Philosophie zu erläutern. Der Rundgang durch diese Ausstellung endete mit einem experimentellen Teil "Kunst für Blinde". Es gab die Möglichkeit für Menschen mit diesem Handikap sich der Kunst, durch Tasten, Fühlen, Spüren, zu nähern. Auch die Kunst AG der Jakob-Mankel-Schule hat uns genauso gefesselt wie die Fotogalerie von Margit Bach mit ihrem zeitnahen Thema.

Die Landfrauen sind gespannt auf die nächste Aktion der Künstlerkolonie Weilburg. Mit einem gemütlichen Ausklang im Hotel Lahnschleife wurde der Abend harmonisch abgerundet.

Bildungsreise 2. - 5. Juli 2015 Berlin - Dresden

Teilnehmer mit MdB Markus Koob auf dem Reichstagsgebäude
Teilnehmer mit MdB Markus Koob auf dem Reichstagsgebäude

Berlin – Berlin – Wir fuhren nach Berlin

Der BezirkslandFrauenverein machte sich im Juli auf zu einer Exkursion nach Berlin.

Einsteigen – Losfahren in einem 5*-Bus mit extra jungem engagierten Busfahrer – Pause mit Personaltrainerin – Zwischenstopp Potsdam Schloss Sanssouci (sehr heiß)  - Ankommen im 4*-Hotel am Checkpoint Charlie (immer noch heiß) tolle Zimmer – Super Abenddinner – dann frei  für die aktiven LandFrauen aus der Oberlahn-Region - Beach Party, Disco-Besuch, Bummeln durch die Stadt, Besuch des Classic Open Air am Gendarmenmarkt (ein Traum)

Freitag:

reichhaltiges Frühstück – bummeln – shoppen auf den großen Boulevards (immer noch heiß) – Fahrt im vollklimatisierten Bus in das Zentrum der Macht – nach umfänglicher Sicherheitskontrolle wurde ein Imbiss gereicht - anschließend erfolgte ein interessanter Informationsvortag im Plenarsaal  (hier erfuhren wir viele Details über die Besucherströme, politische Arbeit unserer gewählten Vertreter und die Arbeit des Bundestages und Bundesrates wurde ausführlich erläutert) - wir wurden eingeladen zu einer Frage- und Antwortrunde mit unserem Wahlkreisvertreter, MdB Markus Koob, der uns sehr persönlich über seine Arbeit in den einzelnen Ausschüssen berichtete – Besuch der Kuppel war Abschluss des erlebnisreichen Nachmittags (noch heißer) – zum Hotel – Duschen – Abendessen – anschließend „Summer in the city“

Samstag:

Frühstück – Stadtrundfahrt 4 Stunden mit vielen Sehenswürdigkeiten – man muss einfach dabei gewesen sein –  einige Highlights hiervon waren die East Side Gallery, Charlottenburg und die Expressfahrt auf den Fernsehturm. Die Reiseführerin brachte uns mit ihrem persönlichen Engagement Berlin so nahe als wären wir ein Teil von dieser Stadt – zurück zum Hotel (noch heißer) schnell frisch machen und weiter ging es auf der Kulturfahrt  zu einer City-Tour per Schiff mit einem tollen Abendmenü.

Sonntag:

Koffer packen – früh frühstücken – auschecken – Weiterfahrt nach Dresden – (puuh – noch heißer 40 Grad) – Frauenkirche Dresden – Gottesdienst mit Heiliger Taufe – ein besonderes Ereignis – Chor der Frauenkirche begeisterte mit seinen Liedvorträgen – ganz beseelt von dieser Stunde fuhren wir ins Waldschlösschen (ein Traditionsgasthaus) zum Mittagessen – Heimreise durch Sachsen und Thüringen, viel Landschaft und Schlösser – kamen wir sehr gebildet wieder zurück.

Eine Reise, die ursprünglich für Vorstände der Ortsvereine gedacht war. Durch Überschneidungen konnten nicht alle teilnehmen, so hatten auch Freunde und Gönner der Landfrauen die Möglichkeit bei einer so tollen Bildungsreise teilzunehmen.

Flugreise nach Kreta vom 18. - 25. April 2015

Bezirks-Landfrauen Weilburg besuchen die Heimat von Alexis Zorbas

Eine Reise nach Kreta verbindet von Traditionen geprägte griechische Lebensart mit Erinnerungen der Antike. Hier auf der größten und zugleich südlichsten Insel Griechenlands gab es für die Landfrauen sowohl  landschaftlich als auch  kulturell viel zu entdecken. Malerische Buchten, verträumte Dörfer, wild zerklüftete Bergmassive, fruchtbare Hochebenen und traumhafte Panoramablicke auf das türkisblaue Meer vor dem Hintergrund schneebedeckter Berggipfel hinterließen einen unvergesslichen Eindruck. Besuche der großen  Grabungen in Knossos, Phaistos, Mallia  sowie ein Rundgang  auf der sogenannten Lepra-Insel Spilalonga ließen die griechische Geschichte wieder lebendig werden. Die kulinarischen Genüsse und die Herzlichkeit der Bewohner Kretas werden den Landfrauen noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Linedance am 11. April 2015 mit Frau und Herrn Kroh


Frau Rosita Kroh und ihr Mann haben den 2. Workshop in der Volkshalle Kubach gestaltet. Linedance kann Frau/Mann auch ohne Tanzpartner tanzen. Wer sich gerne nach Musik bewegt, Körper und Geist trainieren möchte, aber keinen Tanzpartner hat, ist beim Linedance genau richtig. Linedance-Schrittfolgen gibt es für jeden Tanz. Es wurden verschiedene Schrittfolgen aus dem 1. Workshop wiederholt und auch neue Schrittfolgen einstudiert. Die Teilnehmer waren begeistert und es machte allen sehr viel Spaß!

Bezirks-Frühjahrsversammlung & 40 Jahre Landfrauen Ahausen

Frau Hildegard Befort mit ihren Stickdamen

Impressionen "Schwälmer Weißstickerei"

Bezirks-LandFrauenverein Weilburg 

1. Vorsitzende: Gabriele Fluck

Marienstätter Hof

65606 Villmar

Tel.: 06482-2129