Gartentipps aus "Unser Landfrauenkalender 2018"

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse ist unkompliziert, sie wächst in jedem Garten an sonnigen Plätzen. Das Kraut enthält ätherische Öle und andere medizinische wirksame Inhaltsstoffe. Es hemmt Viren und Bakterien. Mit den Fingern geriebene frische Blättchen kühlen und lindern die Schmerzen bei Insektenstichen.

Ableger

Im April können von vielen Pflanzen Ableger gemacht werden. Damit die frisch geschnittenen Ableger gleich in die Erde gesteckt werden können, Bakterien an der Schnittstelle jedoch keine Angriffsfläche haben, Schnittstelle in etwas Zimt stecken.

Sonnenblumen

Sonnenblumen sind Schnellstarter. Ab Mitte April kann man sie direkt ins Beet säen. Leider werden die jungen Pflänzchen oft Opfer von Schnecken. Schutz vor den gefräßigen Schleimern bieten Pflanzenhüte, die man über die Keimlinge stülpt.

Zimmerpflanzen

Müssen Zimmerpflanzen umgetopft werden, sollte man sie eine bis zwei Wochen vorher kräftig düngen. Dann überstehen sie das Umtopfen viel besser.

Minitreibhäuser

Minitreibhäuser lassen sich aus großen Plastikflaschen leicht selber machen. Boden abschneiden und Flaschenverschluss weglassen. Fertig!

Bezirks-LandFrauenverein Weilburg 

1. Vorsitzende: Gabriele Fluck

Marienstätter Hof

65606 Villmar

Tel.: 06482-2129