Ortsverein Löhnberg

2021

Landregen, Sonnenschein und ein Erdbeereisbecher ....

Im Juli trafen sich 19 Löhnberger Landfrauen zu einem Spaziergang am Mehrgenerationenhaus und sind durch die Schulstraße, an der sehr schön restaurierten Schmiede vorbei, zum Heimauer Park und Wohnen auf der Stadtmauer gelaufen. Von dort aus ging es an der Kindertagesstätte Habakuk, vorbei zur Tagespflege Alte Schule und anschließend in den Kirchgarten, wo zur Zeit die Rosen blühen.

Im MGH wurden wir anschließend mit einem Erdbeereisbecher und Cappuccino verwöhnt. Vielen Dank an das Team vom MGH für die schöne Tischdeko und die nette Bewirtung und an die Mädels vom Vorstand für die tollen Eisbecher.

Landfrauen Löhnberg lösen am 29. Juni Versprechen ein

Am Tag der offenen Tür am 8.3.2020 im Demenzzentrum "Alte Schule" haben wir versprochen, Kuchen zu backen, was dann kam, wissen wir alle. Am 29. Juni haben wir unser Versprechen eingelöst und die Besucher der Tagespflege "Alte Schule" zu Kaffee und Kuchen in das Mehrgenerationenhaus eingeladen. Frau Herner, Leiterin der Tagespflege, und weitere Mitarbeiterinnen begleiteten unsere Gäste, sowie auch einige Angehörige. Einige Besucher/innen der Tagespflege sind uns persönlich bekannt und es wurden Anekdoten aus unserer Kindheit und Jugend sowie der Zeit des Schützenvereins "Tell" erzählt. Zwei Frauen, die neu nach Löhnberg gezogen sind, haben sich in der "Alten Schule" angefreundet und treffen sich auch gelegentlich privat. 

Frau Herner erzählte, dass es zur Zeit noch ein paar freie Betreuungsplätze gebe. Es sind auch Besucher aus Dillhausen, Weinbach, Kubach oder anderen umliegenden Orten in der Tagespflege.

Mittags wird vor Ort gekocht und ein Besucher hat erzählt, es schmecke immer sehr gut. Von Frau Herner wurden die Landfrauen zu einem Besuch in die Tagespflege eingeladen, um sich vor Ort noch besser informieren zu können.

Herzlichen Dank an die Kuchenbäckerinnen und die Mädels vom MGH für die nette Bewirtung.

2020

01.09.2020 - Landesehrenbrief Rosita Kroh

Rosita Kroh erhält Landesehrenbrief für ihr langjähriges Engagement 

für die Löhnberger Landfrauen

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Löhnberger Landfrauen am 01. September 2020 in der Löhnberger Lilie wurde Rosita Kroh mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet.

Bürgermeister Dr. Frank Schmidt überreichte die Urkunde und bedankte sich bei Frau Rosita Kroh für ihr großes ehrenamtliches Engagement.

Rosita Krohs Engagement im Vorstand der Löhnberger Landfrauen ist beispielhaft. Sie hat das Vereinsleben und darüber hinaus den Zusammenhalt und die Entwicklung der örtlichen Gemeinschaft positiv und nachhaltig beeinflusst.

Frau Kroh war von 13.02.2008 bis 15.03.2016 erste Vorsitzende und von 15.03.2016 bis 01.09.2020 zweite Vorsitzende der Löhnberger Landfrauen. Zudem war sie von 2012 bis 2016 im Vorstand des Vereinsrings.

Des Weiteren setzt sich Frau Kroh auf vielfältige und hervorragende Weise für verschiedene soziale Projekte in Löhnberg ein. So ist sie Übungsleiterin im Breitensport – Trainingsgruppe Montagssport (wöchentlich) – seit 2010 bis heute; in der Seniorengruppe der Evangelischen Kirche (14-tägig) seit 2013 bis heute; im TuS Löhnberg im Tanztraining (wöchentlich) seit 2005 bis heute und in der Nachmittagsbetreuung der Grundschule (wöchentlich) Handarbeitskurse im MGH seit 2012 bis heute.

Ursprünglich sollte die Verleihung bereits am 15. März 2020 stattfinden. Aufgrund von Corona wurde die Jahreshauptversammlung zu diesem Zeitpunkt abgesagt.

Bürgermeister Dr. Frank Schmidt nutzte zudem die Gelegenheit und bedankte sich bei den Landfrauen für ihr tolles ehrenamtliches Engagement in Löhnberg. Er übergab einen Scheck vom Landkreis an die Landfrauen und einen Blumenstrauß von der Gemeinde als Dankeschön an die Erste Vorsitzende Claudia Wiesenmayer.